<b>Markus Bosch</b>
					<br>Vorsitzender
`

Herzlich Willkommen

bei der Jungen Union Schwäbisch Gmünd

Wir setzten eigene politische Akzente...

...mit Stellungnahmen und Initiativen zu den politischen Fragen unserer Region. 

 

Wir machen politische Bildung...

...durch Fahrten nach Stuttgart, Berlin oder Brüssel, aber auch in die Partnerstädte Schwäbisch Gmünds, sowie durch Seminare und Infoveranstaltungen zu allen interessanten und wichtigen politischen Fragen von der europäischen Ebene bis zur Kommunalpolitik. 

 

Wir nehmen Einfluss...

...durch intensive Kontakte zu unseren Abgeordneten im Europäischen Parlament, im Deutschen Bundestag oder im Landtag. Aber auch durch unsere Mitglieder im Schwäbisch Gmünder Gemeinderat und Jugendgemeinderat, in den Gemeinderäten der Ortschaften im Umland und in den Ortschaftsräten. 

 

Wir sind Teil der Jungen Union Deutschlands...

 

...als größter Ortsverband der JU Ostalb, als Teil des Bezirksverbands Nordwürttemberg, als preisgekrönter Ortsverband der JU Baden-Württemberg und somit der JU Deutschlands als größte und schlagfertigste politische Jugendorganisation Europas. 









07.04.2017

Kreisjahreshauptversammlung der JU Ostalb!

Versammlung nach fünf Jahren wieder in Schwäbisch Gmünd

Nach 16 arbeitsintensiven Monaten wurde ein neuer Kreisvorstand gewählt. Viele Gäste waren dabei anwesend. Unter anderem unser CDU-Kreisvorsitzender Roderich Kiesewetter MdB, unser Landtagsabgeordneter Dr. Stefan Scheffold MdL, sowie unser Oberbürgermeister Richard Arnold drückten ihre Verbundehit mit der Jungen Union aus.


24.03.2017

Wo wäre der Vorteil?

Junge Union hält Debatte über Namenswahl des Ausländeramts für überflüssig

Nachdem sich die Gmünder Integrationsbeirätin Suheyla Torun in einem Brief an die Stadtspitze und die Stadträte gewendet hat, das Ausländeramt in „Amt für Zuwanderung“ umzubenennen, ist für die Junge Union die nun aufgekochte Diskussion nicht nachvollziehbar.


09.02.2017

Fortschritt statt Rückschritt

Junge Union fordert Ausbau der Mutlanger Straße auf vier Spuren

Entgegen der Forderung, die von SPD und Grünen unterstützt wird, die Mutlanger Straße (B298) im Zuge der Sanierung auf zwei Spuren zu begrenzen und den dabei freiwerdenden Raum für die Ausweisung von großzügig angelegten Fahrrad- und Pedelecstreifen zu nutzen, fordert die Junge Union den Ausbau der Straße auf vier Spuren.


19.01.2017

Ergebnisse der Hallenbad-Umfrage nun auch im Arbeitskreis vorgestellt.

Großes Lob vom Aufsichtsrat der Bäderbetriebe.

Am Donnerstag Abend wurden die Ergebnisse der Hallenbad-Umfrage nun dem Arbeitskreis Hallenbad bestehend aus dem Ausfsichtsrat der Bäderbetriebe unter Vorsitz unseres Ersten Bürgermeisters Dr. Bläse, den Stadtwerken Schwäbisch Gmünd, sowie Vertretern des Gmünder Schwimmvereins und der DLRG vorgestellt.